Aktionen und Projekte im Kindergartenjahr 2015/16


Abschlussfeier der Schulanfänger

29. Juli 2016

In die Zukunft wachsen und stark wie ein Baum mit all seinen Träumen werden.


Verabschiedung von Pfarrer Stefan Seibold

19. Juli 2016

Wege sind da um gegangen zu werden,
allein zu zweit und mit dir Herr.
Mein Gott, es ist schön hier zu leben auf Erden,
allein zu zweit und mit dir Herr.


Schulanfängerübernachtung auf der Saldenburg

1./2. Juli 2016

 


Bayerwaldponys für den Kindergarten

Juni 2016

 


Studienfahrt in Reggio-inspirierten Kindergarten St. Anna in Büchlberg

16. Juni 2016

   Fachberaterinnen und Fortbilderinnen aus verschiedenen Bundesländern hospitierten einen Nachmittag im Kindergarten St. Anna in Büchlberg, sowie in den Kindergärten Aicha vorm Wald und Neureichenau. Nach der Hausbesichtigung wurden die Eindrücke mit Kindergartenleiterin Veronika Bauer in großer Runde besprochen. Die Teilnehmer waren alle sehr beeindruckt von der Fantasie und der Liebe fürs Detail bei der Raumgestaltung, von den vielen Ideen und der Sorgfalt bei der Dokumentation sowie von der Atmosphäre im ganzen Haus: „Hier merkt man die Wurzeln von Reggio, da ist etwas gewachsen von Grund auf, das spürt man hier deutlich”.

V. l. Prof. Dr. Tassilo Knauf, Erziehungswissenschaftler, Brigitte Blank, Vorstandsmitglied Dialog Reggio Süd, Kindegartenleiterin Veronika Bauer sowie Teilnehmerinnen der Studienfahrt

Bayerisches Sommerfest im Kindergarten St. Anna

11. Juni 2016

   „Auf geht`s, boarisch g`sunga, boarisch g`lacht, boarisch Musi g`macht” war das Motto.
Kinder, Eltern und Erzieherinnen trugen bunte Dirndlkleider und Lederhosen.
Zur Eröffnung wurde Kindergartenleiterin Veronika Bauer von den Kindern und Eltern gesucht.
Spitzbübisch sang sie: „Kimm ja scho, kimm ja scho”.
Nach ihrem Erscheinen freute sie sich über die vielen Gäste, begrüßte alle Kinder, Eltern, Pfarrer Stefan Seibold und den Elternbeirat.
Die 115 Kinder der vier Gruppen von eins bis sechs Jahren erfreuten mit einem tollen und bunten Programm, das sie mit ihren Erzieherinnen in den letzten Wochen eingeübt haben.

 

Zum Schluss wurde gemeinsam die Bayernhymne gesungen.
Mit Musik und der Bayernfahne zogen die Gäste in den Kindergarten. Dort war ein großes Buffet von den Eltern vorbereitet worden. Weitere Attraktionen erwarteten die Kinder im Kindergarten. Im Sandhaufen konnten Edelsteine gesucht werden, ein Malworkshop mit Hardy Wagner, Ballonkünstler Klaus, Kübelspritzen, Haare flechten, sowie eine große Tombola mit Preisen, die von vielen Geschäftsleuten zur Verfügung gestellt worden waren.


Maiandacht der Kindergartenkinder am Weinberg in Tannöd

18. Mai 2016

   Bei strahlendem Sonnenschein wanderten die Kinder mit der Muttergottesstatue, die abwechselnd von den Kindern getragen wurde, mit ihren Erzieherinnen zum Naturfriedhof am Weinberg in Tannöd.

 


Aktionstag Musik mit der Grundschule

13. Mai 2016

   Der Kindergarten St. Anna hat am Aktionstag Musik der Bayerischen Landeskoordinierungsstelle Musik mit der Grundschule Büchlberg teilgenommen.
   In der Turnhalle haben Kinder aus der Grundschule Büchlberg und von den Kindergärten Denkhof und Büchlberg eine musikalische Darbietung mit Liedern, Tanz, Rap, Bewegungslieder und Instrumenten vorgetragen.

 


Elterntag

04. Mai 2016

   Seit Jahren feiern wir den Mutter- und Vatertag als Elterntag im Kindergarten.
Für diesen Tag haben sich die Kinder auch gut vorbereitet. Jede Gruppe überlegte sich ein Geschenk.
Die Kinder konnten aus den verschiedenen Vorschlägen ihr Geschenk für die Eltern auswählen. Angeboten wurden Mosaikstein, Ton-Herz, Nagelbild und Handabdruck. Natürlich durften auch ein Lied und ein Gedicht nicht fehlen.
   Am Mittwochnachmittag versammelten sich die Kinder mit ihren Eltern vor dem Kindergarten. Angesagt war eine Wanderung durch das „Bergholz”, wo auch so manche Überraschung zu finden war.

 


Freude über die Auferstehung und den Besuch des Osterhasen

Karwoche 2016

 


Leidensgeschichte und Auferstehung

Karwoche 2016

 


Abendmahlfeier und Fußwaschung

Karwoche 2016

 


Palmsonntag

Sonntag, 19. März 2016

 


Misereor-Fastenaktion

Mittwoch, 2. März 2016

 


Elternabend zum Thema: Grenzen setzen - liebevoll und klar

Dienstag, 23. Februar 2016

 


Gedenkgottesdienst für Kirchenpfleger Hans Reichart

14. Februar 2016

 


Aschermittwoch - Fastenzeit

10. Februar 2016

 


Der Kindergarten wurde zur Villa Kunterbunt.

5. Februar 2016

 


Mariä Lichtmess und Hl. Blasius

02. Februar 2016

Die Kinder spielten im Turnraum des Kindergartens die biblische Geschichte zu Mariä Lichtmess.
Der alte Mann Simeon begegnet dem kleinen Jesus und seinen Eltern im Tempel.
Anschließend erzählte Pfarrer Stefan Seibold die Legende vom heiligen Blasius und spendete danach mit zwei gekreuzten brennenden Kerzen den Kindern den Blasiussegen.

 


Wir feierten das Geburtstagsfest von Jesus!

23. Dezember 2015

Wir freuen uns, dass Jesus geboren wurde und deshalb feierten wir gemeinsam sein Geburtstagsfest!
Den ganzen Advent lang haben wir uns mit Liedern, Gedichten und Geschichten auf diesen besonderen Tag vorbereitet.
Am 23. Dezember feierten wir mit den Kindern Weihnachten im Kindergarten.
Im Vorfeld schrieben die Kinder Wunschzettel an das Christkind. Der Elternbeirat bemühte sich, diese Wünsche zu erfüllen. Diese Überraschung ist voll gelungen.

Es war Weihnachten, Jesus ward geboren!
In einem besinnlichen Teil spielte das Kindergartenpersonal für die Kinder die Weihnachtsgeschichte.

Voll begeistert waren die Kinder danach über die wunderschön verpackten Weihnachtsgeschenke, die sie danach in den Gruppenräumen vorgefunden haben.

 


Adventsfeier im Kindergarten

Dezember 2015

Im Morgenkreis wird ein Adventskind bestimmt.
Das Adventskind vom Vortag zieht aus einer Sternenschachtel einen Stern auf dem ein Name steht. Das gezogene Kind ist das neue Adventskind. Es darf eine Weihnachtsschachtel, in der sich Maria, Josef, eine Kerze, ein Stern, Tee, Lebkuchen und eine Adventsgeschichte befinden, mit nach Hause nehmen und mit der Familie einen gemütlichen Abend verbringen. Am darauffolgenden Tag gestaltet es den Morgenkreis mit und erzählt die täglich wechselnde Geschichte.

Moritz O. (6;0 J.) erzählt den Kindern:
„Ich bin ein besonderer Stern.
Ich heiße Komes, das bedeutet Begleiter, denn ich will mit dir durch den Advent gehen.
Ich will dir vom Himmel erzählen, an dem ich leuchte und von der Erde, auf die ich herabschaue.
Ich will dich zu einem Kind führen, das geboren wird, mitten in einer dunklen Nacht.
Jesus heißt es”.

 


Kinder teilen wie St. Martin

Martinsfeier am 11. November 2015

Nach dem Wortgottesdienst in der Kirche zogen die Kinder mit ihren Laternen hinter St. Martin her und sangen Martinslieder. Mit großen Augen verfolgten die Kinder den heiligen Mann, alias Vanessa Eichberger. Für Atmosphäre sorgten aber nicht nur die Lichter, sondern auch die Klänge der Ulrichsbläser.
Auf dem Feuerwehrvorplatz wurde das Martinsspiel aufgeführt. Die Szene, in der St. Martin seinen Mantel mit einem Bettler teilte, hatten auch die Kindergartenkinder am Vormittag in den Gruppen nachgespielt. „Wir erklärten unseren Kindern, wie wichtig das Teilen ist und dass nicht alles selbstverständlich ist”.
Zum Lied „Laternchen, Laternchen, wie bist du doch so schön” tanzten die Schulanfänger ihren Laternentanz.
Zum Schluss gab es für alle Kinder eine der süßen Martinsgänse, die von den Eltern gebacken wurden.
Für das leibliche Wohl sorgte der Elternbeirat. In geselliger Runde und am wärmenden Lagerfeuer klang ein schöner Martinstag aus.

 


Wir erleben ERNTEDANK im Kindergarten
und spenden für die Hutthurmer Tafel

Erntedankfest

Unser diesjähriges Erntedankfest haben wir zum Anlass genommen, die Hutthurmer Tafel mit Lebensmittel zu unterstützen. Viele Eltern spendeten Obst, Gemüse und haltbare Lebensmittel. Das Ehepaar Stengl holte die Erntedankspenden vom Kindergarten ab. Dabei gaben sie den Kindern einen Einblick in die Arbeit der Hutthurmer Tafel.
Ein weiterer Höhepunkt war die Beteiligung vieler Kinder und Eltern am Kirchenzug und am Erntedankgottesdienst. Mit dem Lied „Alles was wir haben, alle unsre Gaben” sangen die Kinder vor dem Altar und bedankten sich somit für die Fülle, die uns jeden Tag geschenkt wird.

 


Start in das Kindergartenjahr 2015/16

Dienstag, 1. September 2015

„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
der uns beschützt und der uns hilft, zu leben”.

Hermann Hesse

So starten 100 Kinder in das neue Kindergartenjahr 2015/2016.
Unser Haus bietet eine altersdifferenzierte Gruppenstruktur an, das bedeutet, dass die Kinder in ihren Altersgruppen betreut werden:
Die jüngsten Kinder gehören zur Regenbogengruppe, im nächsten Jahr wechseln sie in die Mausgruppe, ein weiteres Jahr später werden sie Löwenkinder.
Für das letzte Jahr im Kindergarten nennen sich die Kinder Drachenkinder und machen sich zum „weiterziehen” in die Schule bereit!

In diesem Kindergartenjahr betreuen 7 Erzieherinnen und 6 Kinderpflegerinnen
17 „Milchstraßenkinder” (Krippenkinder) von 0 bis 3 Jahren in der Regenbogengruppe,
23 „Milchstraßenkinder” von 3 bis 4 Jahren in der Mäusegruppe,
24 „Sternschnuppenkinder” von 4 bis 5 Jahren in der Löwengruppe,
33 „Sonnenkinder” von 5 bis 6 Jahren in der Drachengruppe und
3 „Weltallkinder” von der 1. bis 4. Klasse (Grundschule)